Offener Brief der BI gegen Elektrosmog Halle an die OB (Allgemein)

BI gegen Elektrosmog Halle @, Halle/Saale, Dienstag, 06.04.2004, 08:41 (vor 6809 Tagen)

Sehr geehrte Damen und Herren,

gestern am 05.04.2004 fand mit der OB von Halle/Saale ein Gespräch mit
der BI gegen Elektrosmog in guter Atmosphäre statt, bei dem der OB eine
Offener Brief mit umfangreichen Materialien übergeben wurde.
Welche Zeitung würde diesen Offenen Brief abdrucken ?

Mit freundlichen Grüßen

Helmut Gobsch
Leiter der Bürgerinitiative gegen Elektrosmog Halle
Tel. & Fax: 0345 - 8040559

Tags:
Gobsch

Geld regiert auch die Medienwelt

H. Lamarr @, München, Dienstag, 06.04.2004, 16:01 (vor 6809 Tagen) @ BI gegen Elektrosmog Halle

Welche Zeitung würde diesen Offenen Brief abdrucken ?

Nunja, wenn sich gar niemand meldet, dann erledigt sowas gegen Bares auch der dpa-Ableger Presseportal.de. Für 290 Euro verschicken die Ihren Brief (Textumfang limitiert!)...

- per Nachrichtensatellit an ca. 320 tagesaktuelle Medien
- per E-Mail an eine Auswahl aus ca. 90.000 Abonnements
- Übermittlung an Online-Datenbanken und Portalseiten
- Archivierung in Ihrer digitalen Pressemappe unter www.presseportal.de

Allerdings ergibt das Ganze nur dann Sinn, wenn Ihre Botschaft von überregionaler Bedeutung ist. Andernfalls bleibt Ihnen nur die Ochsentour, zu versuchen, die Lokalpresse für Ihr Anliegen zu begeistern. Dort, wo die Mobilfunker mit Werbung nicht so dick vertreten sind, sollten Sie die besten Chancen haben, Gehör zu finden.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Lokalpresse

Offener Brief der BI gegen Elektrosmog Halle an die OB

MK, Dienstag, 06.04.2004, 23:12 (vor 6809 Tagen) @ BI gegen Elektrosmog Halle

Sehr geehrte Damen und Herren,

gestern am 05.04.2004 fand mit der OB von Halle/Saale ein Gespräch mit
der BI gegen Elektrosmog in guter Atmosphäre statt, bei dem der OB eine
Offener Brief mit umfangreichen Materialien übergeben wurde.
Welche Zeitung würde diesen Offenen Brief abdrucken ?

Mit freundlichen Grüßen

Helmut Gobsch
Leiter der Bürgerinitiative gegen Elektrosmog Halle
Tel. & Fax: 0345 - 8040559

Für eine Bürgerinitiative ist es auch immer ein effektiver Weg, mit den Journalisten und Redakteuren der lokalen Presse direkt Kontakt aufzunehmen. Am besten zunächst informell, zwanglos. Einfach, damit man sich mal kennt, und von anderer Seite nicht zu sehr eine Absicht gewittert wird.
Jeder Journalist ist froh, wenn er gute Informationen aus erster Hand erhält, die nicht schon von zig anderen Kollegen durchgekaut wurden. Allerdings ist beim Thema 'Mobilfunk' natürlich eine gewisse Zivilcourage von den Journalisten gefordert. Und wie sieht die Verbindung zu Lobby und Honoratioren der Redakteure aus?
Und zum Handwerklichen gehört eine professionelle Aufbereitung des Informationsmaterials. Je besser schon alles "vorformuliert" wurde (von der BI), umso lieber ergreift der Journalist das Thema. Das heißt dann Presse-Information; oder auch: schreibe dem Journalisten vor, was er dann schreiben wird. Eigen-Recherchen der schreibenden Zunft sind selten geworden, hieb- und stichfeste Pressetexte für (!) die Presse das A & O.
Und immer schön kontinuierlich und zwanglos Kontakt halten!

Margarete Kaufmann

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum