Mobilfunkanlage auf Seniorenwohnhaus (Allgemein)

caro, Montag, 28.08.2006, 12:39 (vor 4739 Tagen) @ KlaKla

Paris senkt Mobilfunkgrenzwerte deutlich
Quelle: PRIARTEM sowie Prof. Roger Santini, Epidemiologe, Frankreich
Stadt Paris erzielt Abkommen mit Mobilfunklobby
Grenzwerte werden vom hohen ICNIRP-Niveau (41-58 Volt/Meter) auf 1,2-2,5 Volt/Meter gesenkt
Am Ende eines langen Verfahrens haben die Stadt Paris und die Wirtschaftsvertreter ein Abkommen erzielt, das darauf abzielt, die Emission durch elektromagnetischen Wellen zu begrenzen, die durch Mobilfunkantennen erzeugt wurden.
Die französischen Mobilfunkbetreiber verpflichten sich danach, die Grenzwerte für die Immission von Mobilfunkstrahlung deutlich zu senken, auf ein Niveau zwischen 1,2 und 2,5 Volt pro Meter (ca. 3.800 - 16.500 Mikrowatt/Quadratmeter), dies gilt auch für UMTS. Die ICNIRP-Grenzwerte lassen Immission bis zur Höhe von 4.500.000 (D-Netz) bzw. 9.000.000 Mikrowatt/Quadratmeter (E-Netz) zu.
Hierzu sollen entsprechende Meß- und Maßnahmenkampagnen eingeleitet werden.
Die französische Bürgerbewegung PRIARTEM, die für deutlich niedrigere Grenzwerte kämpft, begrüßt die Übereinkunft als ersten Schritt, fordert aber eine weitaus stärkere Absenkung der Grenzwerte in ganz Frankreich.

Die Simulation in unserem Wohngebiet haben wir bei einem erfahrenen Ingenieurbüro privat in Auftrag gegeben, deshalb kann man im Netz nix drüber nachlesen.

Tags:
Paris, Messwerte, Santini


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum