Wir fordern mehr Masten (Allgemein)

KlaKla, Samstag, 15.07.2006, 08:27 (vor 5248 Tagen)
bearbeitet von KlaKla, Samstag, 15.07.2006, 09:24

Themawechsel von Erfolge der Kritiker-Kritiker

Bezüglich der Sendemasten wurde möglicherweise erreicht, dass die Betreiber es schwerer haben, Standorte zu finden. In unserem Fall auch ein Eigentor, da aufgrund von Standortbündelung der Mast in der August-Föppl-Str. mit 3 weiteren Sektorantennen (O2) bestückt wurde.

von Franz

In diesem Text steckt m. M. eine wichtig Frage.
Wie sinnvoll ist das Blockieren von Seite der Mobilfunkgegner bzgl. Sendemast?

Ausschnitt aus dem Thread Forderungen von ES-Betroffene, da wurde das Thema schon andiskutiert.

KlaKla: Die allgemeine Strahlenbelastung lässt sich minimieren, in dem die Betreiber das Funknetz verdichten. Die Strahlenbelastung wird geringer und die Anzahlt der Basisstationen steigt. Daraus würde ich die Forderung ableiten "Wir fordern mehr Antennen". Es werden mehr Menschen aber dafür deutlich schwächer bestrahlt.

Zu platt darf man diese Aussage nicht betrachten, es kommt auch auf die örtlichen Gegenbenheiten an, steht ein Dachstandort oder ein Mast auf dem Feld zur Diskussion.
Wie viele Betreiber haben noch Bedarf angemeldet?
Welches Gebiet soll damit versorgt werden?
Können die Betreiber nachweisen, dass Bedarf vor Ort ist?
Welche profilüberragende Gebäude stehen von Seiten der Gemeinde zur Verfügung?

Wer weitere Punkte hat, möge die Fragen weiter auffüllen.

Ich denke eine Verbesserung erreicht man nur über den Austausch.

Verwandte Threads
Bündelung von Standorten
Mobilfunk bewegt weiterhin die Gemüter in Inzigkofen
Seibelsdorfer sind gegen den Mobilfunkmast

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Sendemast, Netzverdichtung, Forderungen, Minimierung, Funkstrahlung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum