BGH-Urteil meist gegen die Verbraucher (Allgemein)

MK, Sonntag, 22.02.2004, 13:35 (vor 6919 Tagen) @ RH

Im Zusammenhang mit dem Urteil zu den "Schrott-Immobilien" wurde im Fernsehen (ich weiß nicht mehr, ob es direkt in den Nachrichten ARD/ZDF oder in einer der Nachrichten-Magazine war) wieder erwähnt, wie der BGH gerne Urteil völlig zu Ungunsten der Verbraucher fällt und - in diesem Falle - völlig für die Banken.
Auch in diesem Falle geht es um Millionen-Beträge, oder gar um Milliarden, um die Klein-Anleger von den namhaftesten deutschen Banken gebracht wurde, so z.B. die HypoVereinsbank. Es wurden Immobilien zur Geldanlage empfohlen, die nun nur noch einen Bruchteil der Investitionen (von Klein-Sparern) wert sind.
Und der BGH hat voll zu Gunsten der Banken entschieden.Das bringt jetzt eben sogar die EU-Kommission gegen den BGH auf.
Also man kann abschätzen, wie die Urteile des BGH gegen die Mobilfunk-Anlagen im Bruchköbeler Kirchturm zu werten sind!
Ehrenwerte Gesellschaft! :-(
M.K.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum