Rimbach: Widerstandsnest stellt Mobilfunk-Förderantrag (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 13.01.2020, 18:59 (vor 5 Tagen) @ H. Lamarr

Sollte Rimbach seinen Förderantrag bewilligt bekommen, ist damit zu rechnen, dass der neue Mobilfunkstandort geräuschloser in Betrieb gehen wird als der unscheinbare GSM-Sender, der 2004, obwohl weit außerhalb des Ortes aufgestellt, Teile der Bevölkerung in irrationale Ängste stützte. Die Ereignisse in und um Rimbach sind im IZgMF-Forum detailliert dokumentiert, wer sich dafür interessiert und durch derzeit 118 Postings durchackern möchte, bitte hier entlang und am besten mit den ältesten Postings beginnen.

Noch ist in Rimbach alles beim Alten, im Nahbereich des Dorfes gibt es nur die beiden rechts unten erkennbaren Standorte, die auch 2011 schon an dieser Stelle waren. Sollte Rimbach, diesmal auf Wunsch der Gemeinde, von einem weiteren Mobilfunksender "heimgesucht" werden, wird sich das Bild unten ändern.

[image]
Bild: BNetzA

Hintergrund
Angst vor Sendemasten: Irrationales ins Bild gesetzt

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum