Persönlichkeitsentwicklung: auch mit 66 noch nicht fertig (Allgemein)

spatenpauli @, München, Montag, 14.05.2018, 13:28 (vor 9 Tagen)

Öffentlich wahrgenommene Mobilfunkgegner sind in aller Regel ältere bis dato eher unscheinbare Semester, die plötzlich noch einmal so richtig aufdrehen und eine Spätkarriere als selbsternannte Experten starten. Wie kommt das? Bisher galt in der Psychologie die Annahme, dass die Persönlichkeit mit etwa 30 Jahren fertig entwickelt ist. Doch die Psychologieprofessorin Jule Specht weiß anderes im Interview mit der "Zeit" zu berichten. Auszug:

ZEIT ONLINE: Und wie stark kann diese Wandlung sein? Kann aus einem braven, angepassten Menschen am Ende des Lebens noch ein Draufgänger [organisierter Mobilfunkgegner, Anm. Spatenpauli] werden?

Specht: Ja, in Einzelfällen ist das möglich. In einer Studie haben wir gezeigt, dass sich etwa jeder Fünfte nach dem 60. Geburtstag noch einmal stark verändert (Journal of Personality and Social Psychology: Specht, Egloff et al, 2011). Typischer sind aber kleinere Veränderungen. Mit zunehmendem Alter werden viele verträglicher, das heißt, sie streiten sich weniger, sind nachsichtiger und hilfsbereiter. Die Offenheit nimmt dagegen im Durchschnitt eher ab. Gerade im höheren Alter sind Persönlichkeitsveränderungen jedoch sehr individuell.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum