Tabakrisiken: Gesundheit und Propaganda im III. Reich (Allgemein)

spatenpauli @, München, Montag, 09.04.2018, 21:28 (vor 14 Tagen) @ spatenpauli

Ebenfalls hat er bezüglich der angeblich jahrzehntelangen Leugnung der Tabakrisiken recherchiert und einen 3-seitigen Bericht verfasst, der m.E. auch in dieses Forum gehört.

M. Hahn schrieb damals: "Die Geschichte von der lange mit Erfolg verheimlichten Gesundheitsgefahr des Rauchens ist möglicherweise bloß eine Legende." Er schrieb das, weil gewisse Mobilfunkgegner sich seit langem abmühen, nach dem gleichen Schema Legenden von verheimlichten Gesundheitsgefahren des Mobilfunks in Umlauf zu bringen (Beispiel).

Wer sich dafür interessiert, wie erstaunlich weit zurück die Geschichte vom Verständnis der Zusammenhänge zwischen dem Rauchen und Folgeerkrankungen reicht, dem sei das Buch Blitzkrieg gegen den Krebs: Gesundheit und Propaganda im Dritten Reich empfohlen. Auszüge mit Quellenangaben und Original-Illustrationen lassen sich gleich hier durchstöbern. Aus meiner Sicht eine packende Lektüre. Hier eine kleine Kostprobe aus dem Prolog:

Im sechsten und längsten Kapitel des Buches ist Tabak das zentrale Thema. Diesen Blickwinkel habe ich angesichts der bemerkenswerten Tatsache gewählt, daß Nazi-Deutschland die umfassendste Nichtraucherkampagne der Welt führte und bereits in hohem Maße über die durch Tabakkonsum verursachten Krankheiten informiert war. All dies wurde bis heute kaum wahrgenommen. Die führenden Köpfe der Gesundheits- und Militärpolitik sorgten sich, der Tabak könne eine »Gefahr für die Rasse« darstellen, und Hitler setzte sich mehrmals persönlich ein, um die Gefahren zu bekämpfen. In ihrer Anti-Rauch-Kampagne betonten die Nationalsozialisten, daß die drei wichtigen faschistischen Führer Europas - Hitler, Mussolini und Franco - Nichtraucher waren, während Churchill, Stalin und Roosevelt gerne rauchten. Hitler war der heftigste Verfechter dieses Glaubens, er sah im Tabak »den Zorn des Roten Mannes auf den Weißen Mann, und eine Rache dafür, daß man dem Roten Mann den Alkohol gab«. Hitler deutete sogar an, der Nationalsozialismus in Deutschland hätte vielleicht niemals gesiegt, hätte er selbst nicht aufgehört zu rauchen! Gleichzeitig gelang es den deutschen Epidemiologen, gesichert und zum erstenmal überhaupt zu beweisen, daß das Rauchen eine der Hauptursachen für Lungenkrebs war.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Tabak, Propaganda, Gesundheitsrisiko


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum