Stammtisch der "Elektrosensiblen" in Berlin findet noch statt (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 24.02.2018, 17:25 (vor 649 Tagen)

Mit dem Beginn des Jahres 2018 endete auf der Website des Vereins für Elektrosensible, München, die Terminankündigung für den "Stammtisch" der Elektrosensiblen in Berlin. Der Verein hatte Anfang 2017 damit begonnen, die Termine dieses zweiten "Elektrosensiblen-Stammtischs" in Deutschland zu verkünden. Seit Januar 2018 verkünden die Münchener diese Termine jedoch nicht mehr, sondern nur noch die des altbekannten ersten "Elektrosensiblen-Stammtischs" in München. Gründe für den Rückzug werden keine genannt.

Der Stammtisch in Berlin findet nach wie vor am ersten Donnerstag eines Monats im Restaurant "Al Tribunale" statt. Nach Auskunft der Restaurantleitung nehmen fünf bis sechs Personen daran teil. Berlin hat rd. 3,5 Mio. Einwohner.

Die vom IZgMF seit langem kritisierte kommerzielle Verflechtung des Vereins für Elektrosensible ist hingegen ungebrochen. Wird auf den Stammtisch der Berliner Leidensgenossen nicht mehr aufmerksam gemacht, bemüht sich der Verein, wie der folgende Screenshot zeigt, hingebungsvoll um eine Veranstaltung (nicht zwei!) der Rosenheimer Baubiologen des IBN. Andere "Weitere Veranstaltungen" hat der Verein derzeit nicht im Programm. Die kommerziellen Verflechtungen des Vereins in Gestalt großer Nähe zu Baubiologen oder anderen Nutznießern der Angst vor Elektrosmog kam nicht erst mit dem beginnenden Einfluss des Stuttgarter Vereins Diagnose-Funk auf die Münchener Elektrosensiblen, sondern wurden schon zu Zeiten der ehemaligen Vorsitzenden Birgit S. vor 15 Jahren ganz ungeniert gepflegt.

[image]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Baubiologie, EHS, IBN, Berlin, Stammtisch, Kommerz


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum