Handy-Verbot an Schule (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 24.03.2006, 13:05 (vor 5527 Tagen) @ Schutti
bearbeitet von KlaKla, Samstag, 08.04.2006, 13:44

[image]

Die Eltern macht keiner verantwortlich wegen mangelnder Erziehung.

Eltern haben ein hohes Mass an Verantwortung, welcher sie oft nicht gerecht werden.
In einem Fall gab es Eltern, die nicht merkten, dass die 15-jährige Tochter kurz vor der Entbindung stand!

Ein Vertreter einer Betreiberfirma wollte dem Publikum verklickern, dass die Betreiber gar keine Handyverträge mit Kinder/Jugendlichen abschließen. Somit sind es die Eltern die hier verantwortungslos handeln. Sie geben den Kindern das Handy in die Hand. Das wollen die besorgten Eltern aber nicht hören. Sie ignorieren diese Aussage und wettern gegen die Basisstation neben der Schule. Schlimmer noch, finde ich, dass auch die Referenten zu wenig auf diese Argumentation eingehen.

Aber vergessen wir nicht, dass Kinder/Jugendliche sich ein Handy auch ohne Zustimmung der Eltern kaufen können. Nur wenn sie einen Mobilfunkvertrag (bzgl. der Gebühren) abschließen wollen, müssen die Eltern mit unterzeichnen.

Handy-Verbot an Schulen ja aber,
weil die Lehrer und Schüler nicht davor geschützt werden können, dass man sie gegen Ihren Willen oder ihrer Zustimmung per Bild und oder Ton aufzeichnen kann. Der böswillige Schüler kann die Daten gegen den Lehrer/Mitschüler verwenden. So geschehen am Icking Bayern

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum