Märchenstunde: W-Lan abgeschaltet und doch an (Technik)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 18.10.2016, 13:00 (vor 1835 Tagen) @ H. Lamarr

Die Elektrosmog-Phobikerin berichtet weiter, sie habe das Gerät zurück gegeben und sei jetzt mit einer Box von Swisscom glücklich.

Doch auch Swisscom-Router sind im Bannstrahl überzeugter Elektrosensibler. Teilnehmer "Schilte6i" weiß zu berichten:

Aufgepasst, auch die Internetbox (made in China) von Swisscom ist nicht ohne Tücken! Seit kurzem habe ich auch so ein Ding in der guten Stube, weil das alte Kabelmodem kaputt ging und die Swisscom nur noch Modems mit WLAN anbietet. Das WLAN lässt sich zwar ausschalten, aber trotzdem ist es für mich sehr unangenehm, in der Nähe zu sitzen. Ich vermute, dass das WLAN-Signal im Innern dauernd produziert wird, aber bei "ausgeschaltetem" WLAN einfach nicht auf die Antenne geht. Darum steckt meine Swisscom-Box jetzt in einer Art Tunnel aus sechsfacher Alufolie...

*seufz*

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum