Faradayscher Käfig Gin Tub: kein Pub für "Elektrosensible" (Technik)

KlaKla, Sonntag, 28.08.2016, 07:42 (vor 1521 Tagen) @ H. Lamarr

Beschwert über die fehlende Vernetzung, so sagt er, hat sich bislang noch kein einziger Gast. Einer allerdings habe geklagt, dass sein Mobiltelefon trotz der Abschirmung ins Netz eingebucht war, und sei dann an einen anderen Tisch gewechselt.

Interessant wäre hier die Rechtsprechung bzgl. Arbeitsrecht. Sollte ein Angestellter klagen weil er durch die Abschirmung dauerhaft einer unnötig hohen Strahlenbelastung ausgesetzt sein und daraus Krankheiten ableitet. Es ist anzunehmen, dass die Gäste ihr Handy/Smartphone nicht ausschalten weil sie ja glauben ein Empfang ist eh nicht möglich. Wäre doch glatt was für Georgi Carlo. :wink:

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
, Arbeitsrecht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum