Sendemast von Geiso: Fürchtet euch nicht! (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 29.11.2015, 15:03 (vor 1792 Tagen) @ H. Lamarr

Wie üblich haben die Instant-Experten von Googles Gnaden auch schon eine eigene Website gebastelt (wegen fehlendem Impressum abmahnanfällig), mit der sie ihr persönliches Problem auf die Schultern möglichst vieler anderer abladen wollen.

Auf der Website der von Geisos ist jetzt ein kleines Video eingestellt, das den bekämpfen Standort und seine Umgebung im 360°-Schwenk zeigt:

Und weiter ist auf der Website zu lesen:

Da es inzwischen eine Vielzahl aussagekräftiger Studien über die Wirkung einer Dauerbestrahlung durch elektromagnetische Strahlung, bzw. nichtionisierender Strahlung gibt (s. Studien/Diagnose Funk), ist es aus unserer Sicht zynisch und menschenverachtend einen solchen Sendemast in dieser Weise zu installieren.

Ihr von Geisos, fürchtet euch nicht!

Ihr macht genau den gleichen Fehler, den wir 2002 machten: Wir pflügten das Internet im Glauben, nach "Informationen" zu suchen, tatsächlich wollen wir nur unsere Ängste und Sorgen vor dem 16 Meter entfernt aufgestellten Funkmast bestätigt sehen. Und deshalb landeten wir prompt auf den Seiten von Anti-Mobilfunk-Hetzern. Es dauerte Jahre, bis wir begriffen, wie dumm diese Form der selektiven "Informationsbeschaffung" ist. Noch schlimmer: Wir informierten uns ungeniert bei selbsternannten Experten, die Qualifikation der Leute war uns egal, Hauptsache sie stützen unsere Erwartung: Mobilfunk macht krank.

Sich auf Diagnose-Funk zu berufen ist verräterisch, wer das tut, gibt sich als Bewohner des Tals der Ahnungslosen zu erkennen. Doch ihr könnt raus aus diesem Tal, leider (noch) nicht mit dem Moped, sondern zu Fuß. Denn wir haben über das dubiose Wirken des selbsternannten "Verbraucherschutzvereins" zahllose Details zusammen getragen, die Diagnose-Funk alles andere als ein gutes Zeugnis ausstellen und in der Mehrzahl überzeugend sind. Ihr müsst diesen Schatz nur bergen, vergraben ist er an vielen Stellen im Bauch der IZgMF-Website. Die folgenden Links mögen euch helfen, die Hauptlast der Suche im IZgMF-Forum aber lastet auf euch und lesen müsst ihr auch selbst, vor allem aber: verstehen, auf was ihr euch da eingelassen habt!

www.mobilfunkstudien.org - Totgeburt von Diagnose-Funk
Mobilfunkstudien: Bewertung der Ergebnisse durch Laien
Rückversicherer Swiss Re sieht Elektrosmog als typisches Phantomrisiko
Und hier der Tunneleingang zur Schatzkammer: Diagnose-Funk im IZgMF-Forum
Die Geschichte des IZgMF

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Dilettantismus, BI, Desinformation, Selbstüberschätzung, Täuschung, Falschmeldung, Blendwerk, Hamburg, nützliche Idioten, Lobbyisten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum