Hensinger zieht Klage gegen Lerchl zurück (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 29.07.2015, 12:46 (vor 3248 Tagen) @ Alexander Lerchl

Herr Hensinger meinte, mich erneut verklagen zu müssen, da ich angeblich gegen einen Vergleich vor dem Landgericht Stuttgart verstoßen hätte.

Wenn ich mich nicht irre, handelt es sich um die Fortsetzung dieser Auseinandersetzung, die mit einer Einstweiligen Verfügung gegen Diagnose-Funk begann.

Der angebliche Verstoß gegen den Vergleich spielte auch in dieser Auseinandersetzung zwischen Prof. Richter und mir eine Rolle. Wenn nun Herr Hensinger seine Klage zurückzog, sollte auch Prof. Richter ein Einsehen haben und das erbetene Dokument endlich herausgeben oder, mir egal, veröffentlichen, damit im Streit um die Behauptung, das IZgMF sei getarnter Teil der deutschen Risikokommunikation, auf Fakten zugegriffen werden kann.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum