Magnetfelder machen Krebsmedikament wirkungslos (Allgemein)

charles ⌂ @, Donnerstag, 09.02.2006, 13:49 (vor 5540 Tagen) @ Schmetterling

Charles, ich denke, Sie haben in sehr vielem recht!

Ich kann es mir nicht leisten Unsinn oder Unwahrheiten zu erzählen.
Auch wenn sämtliche personen nichts von Bioresonanz, Bioenergie, Aura's , usw. wissen wollen, einfach weil sie sich noch nicht damit vertraut haben.
Und vor allem, das man keine Erfahrung damit gemacht hat.

Charles, gibt es (bezahlbare) Geräte, mit denen man herausfinden kann, welche Frequenzen, Pulsung gerade vorliegt?

Das sind zwei verschiedene Sachen.

Frage: welcher nützen hat das zu wissen ?

Die Frequenzen kann man herausfinden auf zweierlei Art.
Es gibt von ROM-elektronik ein Mehrfrequenzfilter MFF-1.
Dieses beschränkt die Frequenzbänder in fünf Teilen. Fängt leider erst ab D-Netz an.
Siehe *het bitje* Oktober 2004 Deutsche Ausgabe.

Weiter gibt es für die HF Messgeräte von Gigahertz Solutions ein variabeles Frequenzfilter. Durch verschieben eine Taste, wird ein Frequenz ausgeblendet, und weiss man welche Frequenz man hört.
Zugleich kann man der Strahlungswert gut auf Display ablesen, und die Modulation hören, aber ein wenig geschwächt, weil der Ton proportional zur Stärke des Signals ist.

Die Pulsung kann man hören. Es gibt eine Geräusche CD von Dr. Virnich, wo mit man sich die verschiedene Geräusche lernen kann.

In meine Westentasche trage ich immer mein Esmog Spion dabei. Ich kann dabei die Strahlungswerte nicht richtig ablesen, aber hören desto besser.
Die Modulierungen der Pulsung lassen sich so sehr gut erfassen und weiss man um welche Signale es sich handelt.
Der Esmog Spion hat AGC, wodurch die Signale etwas verstärkt werden.

Charles Claessens

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum