Katholische Kirche und Elektrosmog (Allgemein)

Trebron, Sonntag, 03.08.2014, 12:30 (vor 3045 Tagen) @ H. Lamarr

Hm, darf ich das noch mal hochholen?
Salzburg scheint ja ein besonderes Pflaster zu sein, wo die elektromagnetischen Wellen anders wirken als beim Rest der Welt ;-) .
Und dass Kirchtürme vielerorts die beste Platzierung für Sende-Antennen wären, braucht auch nicht vertieft werden.
Aber bevor hier die katholische Kirche in Österreich unnötig vorgeführt wird:
Auch in Deutschland haben die Bistümer und Landeskirchen, beraten durch ihre gut vernetzten Umwelt-Beauftragten, längst entsprechende (jedoch zurückhaltend formulierte) Regelungen getroffen. Dabei maßen sich die Kirchen keineswegs irgendwelche Fachkompetenz in Sachen Elektrosmog an. Die Vorgesetzten halten (mit ablehnenden Vorschriften) einfach den Kopf hin, um die vor Ort tätigen Geistlichen und Gemeinderats-Mitglieder aus unerfreulichen Aktionen von fanatischen Frust-Rentnern raus zu halten. Deren peinliches Agieren ist einfach nicht der Stil von Kirchen. Und Pfarrer oder Priester, die mit Plakat und Megafon eine Gegen-Demo anführen, passen irgendwie auch nicht ins Bild ;-). Da lässt man die Einnahmen durch sinnvolle Kirchturm-Vermietung lieber sausen …
Zum gerne vorgeschobenen Argument, dass Kirchen-Gebäude und ihre Türme ausschließlich für sakrale Zwecke genutzt werden dürfen, gibt es allerdings auch was zu ergänzen. Bis weit ins letzte Jahrhundert haben Kirchtürme allüberall ganz profanen Zwecken der damaligen Informations-Technologie gedient. Wofür die politischen Gemeinden heute noch vielerorts in den Kirchen-Säckel bezahlen. Die Kirchturm-Uhr und die Glocken regelten, da gut sicht- und hörbar, die zeitlichen Abläufe vor Ort und riefen bei Bedarf die Feuerwehr zum Einsatz. Diesen Service ihrer technischen Möglichkeiten stellen die „Betreiber“ von Kirchtürmen den Kommunen weiterhin in der Form in Rechnung, dass diese per Vertrag an den Wartungs- und Renovierungskosten der Türme, Uhren und Glocken anteilig beteiligt sind.
Die Antenne im Kirchturm wäre da eigentlich nur die zeitgemäße Fortführung der Tradition ;-).

Tags:
Kirchturm, Plakataktion


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum