Katholische Kirche und Elektrosmog (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 01.08.2014, 10:33 (vor 1935 Tagen)

Auszug aus Die Woche (Österreich):

Der [Salzburger] Erzbischof Alois Kothgasser erließ bereits 1997 ein Edikt. Dort heißt es konkret: "Die Belastung durch elektromagnetische Wellen wird zunehmend als gesundheitsbeeinträchtigender Faktor erkannt. In aktuellen Grenzwerten wird jedoch nicht auf Langzeitauswirkungen und besondere Sensibilitätsfaktoren (Alter, Krankheiten, angeborene und erworbene Sensibilität, ...) eingegangen. Die katholische Kirche versteht sich als Anwalt der Schwächeren (in diesem Fall vor allem von Kindern, Alten und Kranken) und will sowohl durch Bewusstseinsbildung als auch durch konkrete Entscheidungen in ihren Einflussbereichen zum Schutz dieser Personengruppen eintreten." In Folge wurde auf kirchlichen Liegenschaften der Betrieb von Mobilfunksendeanlagen nicht genehmigt.

Kommentar: Sich auf ein 17 Jahre altes Edikt zu berufen ist mMn befremdlich. Nicht nur deshalb weil offen ist, mit welcher Fachkompetenz ein Erzbischof in Fragen biologischer Wirkungen von EMF ausgestattet ist, sondern wegen der Ausblendung des wissenschaftlichen Erkenntnisgewinns der vergangenen 17 Jahre, der alte Befürchtungen widerlegt und neue nur in engen Grenzen zugelassen hat: Wenn überhaupt ein Risiko von Mobilfunk ausgeht, dann von den Handys, nicht von den Masten. Dies zu erkennen, erfordert die anstrengende Bezwingung eines hohen Berges, der in keiner Karte eingetragen ist, es ist der berüchtigte "Mount Stupid". Erst einmal drüberweg, sieht der Bergbezwinger alles viel klarer und kann das vermeintliche Dickicht der Mobilfunkdebatte und ihre Scheinprobleme ziemlich mühelos durchschauen.

Die Websites der diversen Anti-Mobilfunk-Vereine sind die bequemen Sessellifte, die Arglose schnell auf den Mount Stupid hinauf befördern, wo sie zutiefst beunruhigt umher irren. Den Abstieg aus der Nebelzone der Desinformation schafft zügig, wer sich bei neutralen und vor allem wirklich kompetenten Stellen informiert, z.B. beim BfS oder den Landesämtern für Umwelt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Kirche, Einflussnahme, Mount Stupid, Spiritualität, Liegenschaften


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum