Leugnung der Tabakrisiken: Interessanter Beitrag von M. Hahn (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 04.03.2014, 22:50 (vor 2825 Tagen) @ Doris

Ebenfalls hat er bezüglich der angeblich jahrzehntelangen Leugnung der Tabakrisiken recherchiert und einen 3-seitigen Bericht verfasst, der m.E. auch in dieses Forum gehört.

Leider gibt es diesen Bericht unter dem Link nicht mehr. [Admin: Doch, seit 02.09.2014 wieder]

Aber es gibt noch den Spiegel-Artikel:

SIND ZIGARETTEN GEFÄHRLICH?

SPIEGEL-Gespräch mit Dr. Karl Heinz Weber, Leiter der WissenschaftIichen Forschungsstelle im Verband der Cigarettenindustrie.

Der Witz dabei ist: Das Gespräch fand 1964 statt!

Und ganz im Gegensatz zur Vernebelung durch "wuff" war es bereits 1964 bekannt, dass Rauchen das Lungenkrebsrisiko schätzungsweise um Faktor 20 vergrößert. Heute, 50 Jahre später, schreibt der Krebsinformationsdienst des deutschen Krebsforschungszentrums nichts grundsätzlich anderes:

Männliche Raucher haben ein zwanzig bis dreißigmal so hohes Risiko wie Nichtraucher, an Lungenkrebs zu erkranken.

Für das 50 Jahre alte Spiegel-Gespräch gebe ich eine Lesempfehlung.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Krebsforschungszentrum, DKFZ


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum