Elektrokrebs-Report versucht IARC-Wertung auf 2A umzudeuten (Allgemein)

Doris @, Donnerstag, 13.06.2013, 16:23 (vor 2867 Tagen) @ H. Lamarr

Aus meiner Sicht nichts Neues, der bekannte Tunnelblick halt, der nicht ins Bild passendes wegstanzt, hier z.B. die Little-Studie.

Sie reden von Devra Davis, nicht von Hardell? In der Hardell Arbeit ist die Little Studie drin. Das jedoch nur am Rande, man kann es auch als Korinthenkackerei meinerseits bezeichnen ;-)

Ich räume jedoch ein, den Text nur überflogen zu haben und gegenüber Devra Davis voreingenommen zu sein. Mir gefällt die mediale Eigenverwurstung ihres abrupt aufgekommenen Engagements gegen Mobilfunk nicht, sie macht das genauso wie Magda Havas und was ich von der Kanadierin halte wissen Sie ja.

Die beiden würde ich jetzt nicht unbedingt vergleichen. Was man nicht ausblenden kann, ist, dass Davis doch einen gewissen Einfluss hat, ob verdient oder nicht, ist eine andere Sache. So war ich doch etwas überrascht und auch ein wenig beeindruckt, dass sie in Stanton A. Glantz einen Unterstützer in der "San Francisco Handywarnung" hatte. Erfolgreich waren sie dennoch nicht.

Sollten Sie jedoch ein überzeugendes Gegenargument haben: Bitte her damit, das Bessere ist des Guten Feind. Sie gelten ja als das Neutrum in der unseligen Anti-Mobilfunk-Debatte, wenn mir also jemand Davis schmackhaft machen kann, dann sind Sie das ;-).

Ich habe und hatte kein überzeugendes Gegenargument.

Aber ich habe nun ihre Studie gelesen und ich habe auch ihren Gastbeitrag auf Leszczynskis Blog gelesen. Wenn ich das richtig verstehe, ist sie ebenfalls auf der BioEM in Griechenland. Und sie macht etwas, was ich nicht ausstehen kann. Sie ist einseitig, sie lässt hier und da ein bisschen was weg und dramatisiert hier und dort ein wenig dazu, damit es passt. Und deshalb gibt's nichts zum schmackhaft machen.

Tags:
BioEM


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum