Detox: wissenschaftlich unhaltbar (Allgemein)

Gast, Freitag, 05.04.2013, 09:51 (vor 2688 Tagen)

Müde, abgespannt, ausgelaugt? Kein Wunder: Fastfood und Stress machen unseren Körper fertig. Findige Verkäufer bieten ein Wundermittel dagegen an: Entschlackung - oder neudeutsch Detox. Doch der teure Zauber ist wissenschaftlich unhaltbar. Von Christine Pander mehr...

Auszug aus dem Beitrag:

"Die Detox-Tipps einzeln für sich genommen sind nicht per se schlecht, aber tatsächlich werden hier Halbwahrheiten zusammengerührt und mit haarsträubenden Begründungen zu einem Konzept erhoben, das keiner wissenschaftlichen Überprüfung stand halten würde", sagt Stephan Bischoff, Ernährungsmediziner an der Universität Hohenheim. "In der Sauna werden außerdem keine Kalorien verbrannt, sondern allenfalls Wasser und Salze ausgeschieden."

Prinzipiell müsse ein gesunder Körper nicht entgiftet werden. "Diese propagierte Schlacke gibt es nicht", betont Bischoff. Und wenn ein Mensch tatsächlich vergiftet sei, helfe ihm auch Detox nicht. "Das meiste, was der gesunde Mensch an belastenden Stoffen über die Ernährung aufnimmt, kann er ohne fremde Hilfe wieder ausscheiden." Gegen ein zeitlich begrenztes Innehalten sei aber generell nichts einzuwenden. "Die Idee ist sogar steinalt. Was früher schlicht als Heilfasten bezeichnet wurde, hat nun einen neuen Stempel bekommen und wird teuer vermarktet", so Bischoff. "Das ist nichts anderes als Bauernfängerei."

Kommentar: Es war einmal eine Detoxklink in Brasilien ...

Tags:
Scharlatanerie, Mutter, Bauernfängerei, Pseudomedizin, Detox-Klinik


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum