Mein Haus, mein Pferd, mein Pool - mein Messgerät (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 06.04.2011, 12:37 (vor 3767 Tagen)

"Charles" hat heute ein erhellendes Eingeständnis gemacht:

Ich habe den E-Smog Spion immer bei mir.
Und ich verwende ihm ohne Antenne, also nur den eingebaute Antenne.
Durch die hoge Empfindlichkeit habe ich sofort einen Eindruck was los ist, wenn ich aus mein PKW aussteige.

Damit ist ...

a) für EHS eine Anleitung gegeben, wie sie sich ihre vermeintliche Elektrosensibilität immer wieder neu selbst bescheinigen können (schlimmstenfalls auch zu manipulativen Zwecken), doch ...
b) wegen des Verlustes jeglicher Verblindung, das daraus resultierende Ergebnis "Mensch Meier, bin ich aber hoch elektrosensibel" nur so wertvoll ist wie eine italienische Lira.

Sich mit einem mMn überteuerten "EMF-Schnüffeleisen" selber in die eigene Tasche zu lügen, das ist 100 Prozent subjektiv und 0 Prozent objektiv. Der einzige, der einen greifbaren Nutzen von diesem Quatsch hat, ist der Schnüffeleisen-Hersteller, egal welcher.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Esmog-Spion


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum