Forderungen (AMINGO) und Aufklärungsarbeit (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 28.09.2008, 08:45 (vor 4544 Tagen)
bearbeitet von KlaKla, Sonntag, 28.09.2008, 09:41

Forderung vom Arbeitskreis Mobilfunk Ingolstadt (AMINGO)

· Niedrigstmögliche Handystrahlung
· Absolut gesundheitsverträglich
· Nur Kernfunktionen, die jegliche Jugendgefährdung vollständig ausschließen
· Mit „Blauem Engel“ als Qualitätssiegel

Der Bürger entscheiden anhand unterschiedlicher Kriterien, welches Handy er kauft. Strahlungsarm, Qualitätssiegel, mit oder ohne Internetfunktionen etc.. Ich als Bürger will doch nicht vom Staat bevormundet werden. Daher sehe ich die aufgestellten Forderungen als nicht durchführbar.

Der Arbeitskreis sollte verstärk zum Thema Handy Aufklärung betreiben. Und klare Position beziehen durch definierte Forderungen. z.B. Kennzeichnungspflichtig, SAR-Wert auf jedem Handy ab 2010. Messungen mit dem SAR-Kopf machen die einwirkende Strahlung für den Laien sehr deutlich. Vielleicht kann man den Messkopf ausleihen und entsprechende Vorführungen demonstrieren. Gemeinsam mit dem LfU Aufklärungsarbeit leisten statt tendenziös gegen Sendemasten.

Aufklärung statt Verbote

Messkopf und Schule (PDF)
Aktion Mobilfunk und Schule

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Forderungen, Qualitätssiegel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum