Verbraucherschützer denken nicht weiter (Allgemein)

AnKa, Mittwoch, 25.06.2008, 06:50 (vor 5085 Tagen) @ Doris

"Dies gelte speziell für Sendemasten, die in der Nähe von Kindergarten und Schulen stehen" ist auf jeden Fall der falsche Weg. In einer Schule oder einem Kindergarten halten sich Kinder nicht so lange auf, wie z.B. zuhause. Dort muss angesetzt werden und wenn es schon um Sendemasten geht, dann frage ich mich, warum er neben einer Schule als verwerflicher gilt, als neben dem Eigenheim?[/i]

Ich denke nicht, dass die Verbraucherschützer die Sendemasten lieber neben dem Eigenheim sehen wollen als an der Schule. Sie glauben wohl eher, so wie die populären Mobilfunkgegner, dass Sendemasten raus aus der Stadt gehören.

Dass dies andererseits die durch Handys verursachte Strahlenbelastung direkt an der Ohrmuschel erhöht, darüber haben sie sich wohl noch keinen Kopf gemacht.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum