ES Tourismus (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 18.01.2008, 08:28 (vor 4696 Tagen) @ Thomas
bearbeitet von KlaKla, Freitag, 18.01.2008, 08:59

das sehen Sie ganz falsch, nicht die aber doch sonst so empfindlichen Elektrosensiblen gehen dahin, sondern ganz unempfindliche Leute wie Sie und ich, ...

Thomas, ich denk, Sie irren sich.

Spatenpauli berichtet,
... auf jeden Fall forderte Scheiner dazu auf, sich durch Handzeichen als Elektrosensibler zu erkennen zu geben (etwa 25 % der Anwesenden)...

Meine persönliche Erfahrung ist ähnlich. Elektrosensible besuchen Mobilfunk Veranstaltungen. Fast wie Touristen bereisen sie jede Veranstaltung und melden sich eifrig zu Wort. Oder sie werden gezielt gebucht für Mobilfunk kritische Veranstaltungen. Sie schildern ihre persönliche Notlage und klagen die Betreiber und Handynutzer an. So agiert Dr. Eger, Dr. Waldmann und Dr. Scheiner ua.. Damit unterstreichen sie ihre Vorträge. Ja, es gibt sie die vielen leidenden Menschen um Basisstationen, seht her. Hinterfragen sie die Geschichten werden sie (die Elektrosensiblen) aggressiv und sehr ungehalten, ja fast ausfallend. Ich erinnere an Dr. H. Schmidt, die Veranstaltung im Bayerischen Landtag, Anke Kern, Dr. Christine Aschermann und zu guter letzt Werner Funk.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
, Schmidt, Glaubenskrieg, EHS-Phobie, Scheiner, Eger, Waldmann-Selsam, Kern, Tourismus, Aschermann, Funk


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum