Der Austausch stellt ein Problem da (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 20.11.2007, 11:42 (vor 4521 Tagen)
bearbeitet von KlaKla, Dienstag, 20.11.2007, 14:09

Gut zu wissen wie manche Mobilfunkkritiker agieren
wenn man nicht ihre vorgegebene Richtung verfolgt.
Rechtsanwälte werden in Marsch gesetzt und Verleumdungen unters Volk gestreut.
Nur weil ihre Meinung hier im Forum unterrepräsentiert ist.

Warnung vor dem IZgMF
Warnung vor A.... im IZgMF-Forum
Forum schließen

Aber, ganz bestimmte Mobilfunkkritiker wollen gar keinen Dialog.

Das IZgMF betreibt seit Jahren dieses Forum. Ganz bestimmte Mobilfunkkritiker meiden jedes Forum (offener Austausch). Beliebte Argumente, warum sie den Dialog in einem Forum ablehnen finden Sie hier.

Dabei bieten gerade Foren, die Möglichkeiten, Behauptungen und Meinungen kritisch zu analysieren und gegebenenfalls zu ändern. Das Risiko sich neu zu orientieren, ist vielleicht das größte Risiko, was einem Forum anhaftet, in dem beide Seiten zu Wort kommen.
Möglich, dass dadurch der Zuwachs an Mobilfunkkritiker geschwächt wird oder sogar ganz versiegt.

Der kritische Austausch (die Gegenargumentation) ist ein Problem der schweigenden Mehrheit der Fundi Mobilfunkkritiker. Anstatt hier ihre Position zu vertreten agieren sie hinten herum. Im Hinterzimmer wird ausgeschnappst, wie man andere beschädigen kann. Das es sie selbst beschädigt, erkennen sie nicht mehr.

Vorbild für Bürgermut!

Verwandte Threads
Behauptung und Ignoranz
Fanatiker schaden mehr als das Sie nutzen
Glaubwürdigkeit und Lügen

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Strategie, Mobbing, Sendemastgegner, Elektrosensible, Hetze, Methode, Angriff


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum