Drahtlose Energieübertragung über 2 m Distanz (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 11.06.2007, 12:51 (vor 5713 Tagen)

Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben eine 60-W-Lampe über 2 Meter hinweg zum Leuchten gebracht, ohne dass Lampe und Energiequelle mit Drähten verbunden waren. Diese Energieübertragung beruht nicht auf Hochfrequenzfunkfeldern, sondern auf dem Effekt der Magnetresonanz. Diese Technik, so die Forscher, habe auf Organismen nur schwache Auswirkungen (im Vergleich zu Hochfrequenzfunkfeldern), was bei Sicherheitsabwägungen von Bedeutung sei. Anwendungsbeispiele sehen die MIT-Forscher in der drahtlosen Aufladung von akkubetriebenen Geräten wie Handys und dergleichen.

Mehr ...

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum